Hypnose Hameln/Detmold/Bielefeld/Hannover Heilpraktiker Psychotherapie und systemisches Coaching - Nils Sturies - NLP Master Coach, Hypnosetherapeut und Kommunikationstrainer
Hypnose Hameln/Detmold/Bielefeld/Hannover Heilpraktiker Psychotherapie und systemisches Coaching - Nils Sturies - NLP Master Coach, Hypnosetherapeut und Kommunikationstrainer

Wie entsteht eine soziale Phobie? – Ursachen der sozialen Angst.

Ursachen Soziale phobie - Hypnose - Sozialphobie Hannover Hameln Bielefeld Psychotherapie Nils Sturies - NLP Master Coach, Hypnosetherapeut Psychotherapeut

 Die Ursachen einer soziale Phobie. Hypnose soziale Phobie : Ein sehr effektives Verfahren

Bei einer soziale Phobie sind viele Aspekte zu beachten. Es sind nicht alle Ursachen im Vorfeld direkt erkennbar und den Betroffenen bewusst. Hypnotherapie ist dafür eine gute effektive Möglichkeit, eben die unbewussten Bereiche zu beleuchten.

Wir verstehen die soziale Angst als einen Zustand der Vermeidung und Angst vor der Aufmerksamkeit oder auch der Angst im Mittelpunkt zu stehen. Das beschreibt die Hauptmerkmale einer sozialen Phobie.

Doch es gibt viel mehr Aspekte und Ursachen einer solchen Störung.

Im folgenden habe ich die verschiedenen Bereiche und Aspekte aufgeführt und vor allem, eine Unterscheidung der verschiedenen Erklärungsmodelle vorgenommen:

Lerntheoretische- und Verhaltenstherapeutische Aspekte

Aus der Lerntheorie wissen wir, dass wiederholtes Verhalten, tief in das Gehirn eingespeichert wird und folglich diese Konditionierungen immer wieder abgerufen werden. Das nennen wir dann ein generalisiertes Verhalten. Denken Sie dabei nur an das Schuhe zu binden. Einmal erlernt und mehrfach geübt, brauchen wir darüber nicht mehr nachdenken. Wir sind darauf konditioniert.

So verhält es sich auch mit dem Vermeidungsverhalten. Das ständige Ausweichen vor den Angstbesetzten Situationen, wird als ein Erfolgsmodell erlernt. Die Angstreaktion und die körperlichen Symptome werden durch ausweichen vermieden. Die daraus entstehende Entspannung und Beruhigung, wird als wohltuend und lindernd erlebt. Das führt zu einem Abbau der körperlichen Reaktionen und Symptome, wodurch der Betroffene eine Erleichterung verspürt. Mit jeder Wiederholung, prägt sich dieses Verhaltensmuster ein Stück mehr. Irgendwann läuft es völlig automatisch ab und der Betroffene versucht nur noch in dieser Sicheren Umgebung zu bleiben.

Hier können wir ganz Zielgerichtet die selbstorganisierte Hypnotherapie, welche Bewusst erlebt wird, nutzen, um diese Lernprogramme wieder umzulernen. So werden Betroffene in die Lage versetzt, neue förderliche Verhaltensweisen auf der Unbewussten Ebene zu erlernen und diese dann im nächsten Schritt in die Realität umzusetzen.

Unterschiedlich seelische Anfälligkeit und Empfindlichkeit

Es gilt als erwiesen, wie in einer Studie von Jerome Kagens belegt wurde, dass es Menschen gibt, die von Geburt an in besonderem Maße menschenscheu sind. Die Angstschwelle, also die Stärke der Symptome welche individuell wahrgenommen werden, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich groß. Es gibt sensible und ruhige Menschen und solche, die eine erhöhte Risikobereitschaft haben.

Kommen bei diesen sensiblen Menschen dann noch schlechte Erfahrungen während dem heranwachsen hinzu, sind diese besonders anfällig für die Ausbildung und Aufrechterhaltung einer sozial Phobie. Sie haben ein besonderes Sicherheitsbedürfnisse und leiden unter der Beurteilung durch andere in höherem Maße, wie selbstsichere Menschen. Schüchterne Menschen sind oftmals auch Meister der Selbstbeobachtung und ausgesprochen gute Körperfühler.

Hier eignet sich die klinisch medizinische Hypnose, zur Entwicklung einer starken Widerstandsfähigkeit. Sie lernen quasi mit dieser besonderen Sensibilität umzugehen, diese zu kontrollieren und für Ihre Ziele einzusetzen. Denn diese Menschen haben ein ganz besonderes Gefühl für Stimmungen und Launen.

Prägungen und Erfahrungen in Kindheit und Jugend

In der Zeit des Heranwachsen und Reifens, sind Kinder und Jugendliche besonders anfällig für die Entwicklung einer sozialen Phobie. Sind die Bezugspersonen ebenso zurückhaltend und leben zurück gezogen, haben wenig Freunde oder Sozial Kontakte, lernen die Kinder schon früh, dass dieses Verhalten doch normal ist und nehmen diese Strukturen in das eignen Leben mit.

Ebenso können ständige Kritik an schulischen Leistungen, eine solche Störung begünstigen. Nie wirklich gut genug zu sein. Ein Credo, mit denen viele Eltern versuchen Ihre Kinder zu puschen. Doch es bewirkt genau das Gegenteil: Diese Kinder werden dadurch gehemmt und blockiert und können sich nicht so entwickeln, wie die Natur es in die Wiege gelegt hat.

Kinder und Jugendliche brauchen positive Erfahrungen. Wachsen Sie in einem Umfeld auf, in dem sie ständig zurückgewiesen oder bloßgestellt werden, kann das zur Entwicklung eines Minderwertigkeitskomplex beitragen. Ebenso das Fehlen von Zuneigung und Liebe begünstigen soziale Phobien und können Schamgefühle entstehen lassen.

Ein großes Thema ist auch die sogenannte Überbehütung der Kleinen und Halbstarken durch die Eltern. Es empfiehlt sich ein gutes Fingerspitzengefühl zu entwickeln. Eines zwischen fördern und fordern und dennoch den Heranwachsenden die Möglichkeit geben, das eigne Selbst zu entwickeln.

Traumatische Erlebnisse oder auch Minitraumata, können dafür sorgen, dass diese soziale Angst bestehen bleibt. Das können Kränkungen, Demütigungen oder sexueller Missbrauch sein. Durch die immer wieder aufkeimende Angstreaktion, wird ein erneutes gefühlsmässiges konfrontieren mit den Gefühlen vermieden. Um eine Heilung zu fördern, ist es jedoch immer nötig, sich ein Stück an diese Gefühle wieder anzunähern und diesen den Raum geben den es braucht.

Hilfe bei soziale Phobie

Wie schon erwähnt, stellt die selbstorganisierte Hypnotherapie  alle Möglichkeiten bereit, um eine solche Störung sehr effektiv zu behandeln. Sie brauchen dafür etwas Offenheit und Neugierde und die Bereitschaft etwas über sich zu erfahren. Neues lernen im Verhalten und Umgang mit sich selber und anderen, kann ein Kernelement der Hypnose soziale Phobie sein.

Gerne berate ich Sie ausführlich. Hier finden Sie meine Kontaktdaten.

Kontaktformular

Nachricht an Nils Sturies

Mit dem Abschicken dieses Formulars und akzeptieren der Checkbox bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung. Zudem akzeptieren Sie, dass wir Ihre Daten zur Auftragsabwicklung speichern und ausschließlich zur internen Weiterverarbeitung verwenden. Diese Daten werden per E-Mail an uns übermittelt. Sie können der Speicherung Ihrer Daten jederzeit widersprechen, sofern keine gesetzliche Aufbewahrungsfrist besteht. Dazu nehmen Sie unter info@hypnose-therapie.biz Kontakt auf.

Eine soziale Phobie gilt es nicht zu bekämpfen! In der Hypnose soziale Phobie : Es geht um den Umgang mit den Situationen, Selbstvertrauen und Selbstannahme. Nils Sturies – Hypnosetherapeut Hameln Detmold Hannover Bielefeld Rheda Wiedenbrück – Psychotherapie Coaching.